Zenith München

Billy Idol, Tour, Zenith, München billy idol feiert nach mehr als einem jahrzehnt bühnenabstinenz mit der cd „devil´s playground“ sein comeback. idol ist punk, mit einer prise rocker gewürzt, etwas pop zum verfeinern drübergestreut. der engländer traf bei den sex pistols und the clash auf gleichgesinnte, wurde der sänger von generation x.

1984 hatte er seinen ersten großen erfolg mit „rebell yell“, der song war auf den schockblonden idol perfekt zugeschnitten. er wurde sanfter, „sweet sixteen“, „flash for fantasy“ oder „cradle of love“ festigten seinen stand. die veröffentlichung der cd “charmed life” stand im schatten des schweren motorradunfalls, den idol zu der zeit hatte. eigentlich sollte die tournee abgesagt werden, aber herr idol wollte es anders. zufällig habe ich ein konzert der „charmed life“ tournee gesehen. billy kam mit stock auf die bühne, hatte nach 3 songs einen kreislaufkollaps, stand wieder auf, bekam cola zu trinken und spielte noch 2 stunden.

der allen bekannte drogenkonsum führte idol an den rand seiner existenz. erst mit einem totalen rückzug ins privatleben kam die besinnung.
und nun sein comeback. mit steve stevens an der gitarre hat idol wohl seinen seelenverwandten gefunden, die beiden sind die perfekte ergänzung und ein bewährtes team. die exzesse hat idol hinter sich gelassen, auf der bühne ist er noch immer ein energiebündel das, um es mit seinen eigenen worten zu sagen: den punk sexy gemacht hat. freuen wir uns drauf!

<petra caruso>